Bücher für eine bessere Welt

  • Veröffentlichungsdatum: 26. Oktober 2018
  • Letzte Änderung: 2. November 2018
    • Keltern, Baden-Württemberg, Germany

Ich selbst schreibe seid den letzten 4 Jahren alternative Bücher wenn ich dazu die Zeit finde. Derzeit ist meine Statistik wohl bei alle 2 Jahre ein fertiges Buch. Grunlegend habe ich mehrere Themen und Bücher an denen ich quasie gleichzeitig/abwechselnd über die Jahre arbeite, jedoch werden nur die wenigsten Ideenn die ich habe und Werke die ich beginne auch zu einem fertigen Buch vollendet.

Ich habe zum Thema Bücher 2 Leidbilder, ja richtig gelesen Leid, wie Leiden und nicht Leiten. Ich bin völlig überfordert mit den 2 G´s. Geld und Gesetze. Diese beiden Themen bereiten mir besonders Bauchschmerzen. Also das Thema rund ums Recht beim Thema Bücher veröffentlichen und verkaufen.

Leider sind Bücher die nicht gelesen werden nichts wert. Besonders dann wenn sie garnicht erst zum Vertrieb gelangen. Ich möchte einfach nur in Ruhe schreiben und das Leben erforschen, über das ich wiederum Schreibe. Ganzgegal ob es gerade ein Permakulturgarten ist oder ein Buch über Emotionen an dem ich arbeite.

Unsere Welt ist inzwischen so Kompliziert geworden. Ich finde die Bürokratie hier zum kotzen. Wir leben in einer von uns Menschen erschaffenen Fiction und nennen das Realität oder unser Leben, wie armselig. Doch die echte Welt, das echte Leben entsprang einst der Natur. Heute haben wir angst vor der Natur, vor der Wiltnis und wir haben sie fast volständig ausgerottet. Das was wir heute Natur nennen, ist nur noch ein Schatten seiner selbst.

Ok, ich bin Frustriert und zu mir passt der Buchtietel: Na Toll! Ich bin erleuchtet und depressiv.

Mich nervt es in einer Welt zu leben, in der man Geld benötigt, ich jedoch keins habe, weil ich davor Angst habe Geld zu verdienen mit meinen Fähigkeiten weil es möglicherweise Strafbar ist. Ich habe das Gefühl ich stehe mit einem Bein im Knast, sobald es ums Thema Geld und Gesetze geht. Steuern hier, Steuern da, Finanzamt, Abgaben, Copyright, Nationalbücherrei, usw. alles Themen über die man beim Bücherveröffentlichen stolpert. Ohne Anwalt und Rechtsberatung sehe ich quasie schwarz, obwohl soetwas wie Anwälte Teil des Problems/Konstruckts sind. Ich würde sagen das Konstruckt ist unnötig und hält sich selbst künstlich am leben. Kein Konstruckt, keine Bürokratie, keine Abgaben, keine Gesetze, keine Anwälte und eventuel zu letzt auch kein Geld. Puff die Probleme die der Mensch sich selbst geschaffen hat sind weg.

Da bekommt man das Gefühl der Mensch sei das Problem und seine verkorkste Denkweise.

Man muss sich mal reinziehen. Die Abgaben der Sklaven (der Leibeigenen Bauern) betrug damals nur 10 % und 90 % durften sie von ihrem erwirtschaftteten behalten. Heute ist es quasie umgekehrt unterm strich bleiben eher die 10% und die restlichen 90 % werden durch alle möglichen Abgaben und Steuern uns enteignet. Das ist traurig. Wir Leben in einer verschwenderischen Welt der Konsumwirtschaft wo nur Müllproduziert wird.

Ich suche also alternative möglichkeiten zum veröffentlichen von Büchern oder Hilfe bei den standartmäßigen Vertriebskanäle für die ich aber nicht Haften möchte. Also eigendlich habe ich kein Bock von der Fiction durch Gewohnheit am Leben gehalten belangt zu werden. Wo ist das Blitz-Dings-Gerät (der Neutralisator) von Men in Bläck wenn man es mal benötigt?

Zja, so hast du geerhter Leser einen Teil meines Wahnsinns und Wissens, so wie Thematik abbekommen. Ich finde das Wissen muss in die Welt und pracktische anwendung finden, um die Welt neu zu formen. Es bringt nichts für den Versuch beestraft zu werden, so das es eingestellt werden muss. Ich suche nach nachhaltigen Lösungen, hab auch ein paar Ideen, aber für gewöhnlich brauche ich für egal was immer andere Menschen.

An Bitcoin und Anonymität hab ich auch schonmal gedacht, jedoch zu Kompliziert für die Anwender. Im Endeffekt müssten man ein neues "System" einführen, das so dicht wie möglich sich an die Natur, die wahre Welt von Gott geschaffen anlehnt. Nicht an die von Menschenhand geschaffene Fiction die sich z.B. unsere heutige Zivilisation schümpft. Natürlich, Nachhaltig, Leben. Mit der Natur, statt gegen die Natur.

Das nächtse Problem ist, der großteil der Menschheit, selbst Naturschützer oder Liebhaber scheinen mir geistig noch nicht begriffen zu haben was nötig wäre um die Welt wieder zu dem zu machen was sie war. Die Menschheit ist derzeit ein totaler Kindergarten, mit Bewusstseins und auch Wissensmangel.

Scheiße und wie bekommen wir das Wissen in die Welt? Also ich schreibe Bücher und Experimentiere über Themen die Menschen den Weg in die Zukunft zeigen und was machst du?

 


Primäre Sprache: Deutsch

Inserat auf Social Media teilen:

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+ Share on LinkedIn Pin on Pinterest Share on VK
68 views

Nützliche Informationen

  • Bitte beachten, dass dieses Inserat von anderen Nutzern eingestellt wurde und es sich dabei nicht um Inhalte des re:Gaia Connect-Teams handelt. Die Richtigkeit der Inhalt wird nicht garantiert
  • Bitte beachten, dass beim Kontaktieren des Inserenten die eigene E-Mail-Adresse für den Inserenten sichtbar wird
  • Vorsicht bei Abmachungen oder persönlichen Treffen. Immer mit Bedacht und Vorsicht handeln!
  • re:Gaia-Connect ist nicht in der Kommunikation zwischen den Nutzern involviert und übernimmt keine Verantwortung für mögliche Schäden

Relevante Inserate