La fonte della vita Toscana

  • Veröffentlichungsdatum: 11. Dezember 2018
  • Letzte Änderung: 13. Dezember 2018
    • Lari, Toscana / Pisa, Italy

Ein ganzheitliches Projekt um neue Wege zu gehen

 

Mit der einzigartigen Verbundenheit zur Natur, Naturerfahrung,

Sinneswahrnehmung, Arbeiten auf dem Land sowie mit unserer

Begleitung, Coachings, integrative Therapie, Seminare, Meditation

und Yoga wird es für unsere Gäste möglich sein, sich wieder bewusst

wahrzunehmen, sich und dem Leben wieder mit Vertrauen zu

begegnen und somit nachhaltige Veränderungen ins Leben zu ziehen.

 

Auszeit mit Nachhaltigkeit 

ein ganzheitliches Projekt, um neue Wege zu gehen

Der Fokus unserer Tätigkeit liegt in der Förderung des menschlichen Bewusstseins und

einer nachhaltigen Landwirtschaft. Zum Wohl vieler Menschen schaffen wir einen Platz für

eine persönliche Auszeit in der Toscana. An diesem besonderen und kraftvollen Platz in

Lari, Provinz Pisa legen wir eine Permakultur an und setzen einen bewussten und

wesentlichen Beitrag im Umgang mit der Natur.

Es ist uns ein Anliegen, dass sich der Mensch in

seiner Beziehung zu sich selbst und zur Natur

ganz erfahren kann. Unser Angebot richtet sich

an Menschen, welche nach einem Ort mit

Weitsicht inmitten der Natur suchen - für eine

beliebige Auszeit von einer oder mehreren

Wochen/Monaten und dies mit nachhaltiger

Wirkung.

Der Zweck des Auszeit Projekts „La fonte della vita“ basiert auf folgenden

Schwerpunkten: individuell begleitete Auszeit mit Coaching/Therapie, Permakultur und

Soziale Landwirtschaft, Auslandpraktika und Seitenwechsel sowie verschiedenste

 

Seminare und workshops zur persönlichen Weiterentwicklung und Kreativität.

 

Begleitete Auszeit mit Coaching, nach Bedarf integratives Therapieangebot

Immer mehr Menschen spüren, dass es an der Zeit ist, ihren Alltag bewusst zu

unterbrechen und das gewohnte Umfeld für eine bestimmte Zeit zu verlassen.

Menschen in einer Auszeit widmen sich ihrer Entspannung mit viel Ruhe, verbringen

Zeit in der Natur und reflektieren ihre Persönlichkeit sowie ihre Möglichkeiten in

einem Coachingprozess für ihre bewusste Weiterentwicklung.

 

Unsere Auszeitgäste schöpfen neue Impulse für den weiteren Lebensweg, können

körperlich und seelisch Stress abbauen und ihren Fokus wieder erlangen – ihren Geist

klarer und ihr Herz offener werden lassen.

Eine bewusst gewählte Auszeit dient ebenfalls zur Burnout Prävention oder bietet sich bei

Erschöpfungszuständen, Winterdepressionen sowie nach einem Burnout bzw. nach einer

Krankheit zurück in den Alltag an. Eine begleitete Auszeit können Menschen auch im

Rahmen einer Frühintervention, einer längeren Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit

wählen, um aus einer spürbaren Leere wieder hinauszufinden und die Auszeit als Chance

für eine Neuorientierung und wegweisende Entscheidung nutzen zu können.

Es gehört zum Konzept des Projekts, mit verschieden Schlüsselpartner aus dem Bereich

Coaching, Therapie und Ganzheitliches Heilen zusammen zu arbeiten, um den

individuellen Bedürfnissen der einzelnen Auszeitgäste gerecht werden zu können.

Mitunter ist es ein grosser Wunsch der Projektinitianten Céline und Martin Stocker-

Aregger, gemeinsam mit Silent Power in Zürich, Zentrum für Bewusstsein & Heilung

geführt von Yvonne Waldraff (www.silentpower.org) Grosses zu bewirken. Ebenso gilt der

Wunsch und die Absicht, mit dem Biophysiker und Bestseller-Autor Dieter Broers

(www.dieter-broers.de) eine Zusammenarbeit zu finden.

 

Nachhaltige Landwirtschaft mittels Permakultur

Der achtsame Umgang mit den Menschen findet sich auch in der Philosophie der

Nachhaltigkeit mittels Permakultur wieder und ist ebenfalls ein starker Wert in unserem

Projekt. Permakultur ist ein Konzept, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden

nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen zielt. Eine Zusammenarbeit mit der Akademie und

Stiftung down to earth und somit im persönlichen Kontakt mit Marcus Pan schätzen wir

sehr (www.down-to-earth.ch)

Wir betrachten es für selbstverständlich, die Landwirtschaft nachhaltig zu bewirtschaften

und Langzeitgästen aus verschiedenen sozialen Schichten sowie Permakultur Interessierten

und Studenten während mehreren Wochen bis 3 Monaten eine besondere Arbeitserfahrung

zu ermöglichen.

Die soziale Landwirtschaft (Agricoltura Sociale) ist in Italien ein wichtiger Bereich der

Landwirtschaft geworden. Die Absicht der sozialen Landwirtschaft versteht sich als

Möglichkeit der Reintegration und Genesung benachteiligter Personen. Seit rund 10

Jahren besteht für dieses landwirtschaftliche Grundstück eine Teilnahme der „Società

della Salute“ (Gesellschaft für Gesundheit) in Pontederra in Zusammenarbeit mit der

Azienda usl Pisa (Unternehmen für Gesundheitsförderung).

 

Auslandpraktika

Es liegt uns am Herzen, Volontäre aus unterschiedlichen Kulturen, Mitarbeiter eines

Unternehmens im Rahmen eines Seitenwechsels sowie Auslandpraktikanten an unserem

Projekt teilhaben zu lassen. Sie alle können für eine bestimmte Zeit aktiv in der

Landwirtschaft sowie im ganzen landwirtschaftlichen Betrieb mitwirken und neue,

wertvolle Erfahrungen mitnehmen.

Jugendlichen oder jungen Erwachsenen aus der Schweiz, die ihre berufliche Grundbildung

abgeschlossen haben oder im letzten Lehrjahr sind, bieten wir in Koordination mit der

Organisation Movetia Schweiz die Möglichkeit, neue Arbeits- und Projekterfahrung zu

sammeln - in einer anderen Kultur, mit einer anderen Sprache und anderen Menschen.

Unser Fokus liegt auf sozialem Engagement sowie der Integration von Menschen in

einem Veränderungsprozess. Somit möchten wir ein Zeichen setzen für eine nachhaltige,

biologische Landwirtschaft sowie für eine ökologische und soziale Entwicklung.

 

Die soziale Landwirtschaft (Agricoltura Sociale) ist in Italien ein wichtiger Bereich der

Landwirtschaft geworden. Die Absicht der sozialen Landwirtschaft versteht sich als

Möglichkeit der Reintegration und Genesung benachteiligter Personen. Seit rund 10

Jahren besteht für dieses landwirtschaftliche Grundstück eine Teilnahme der „Società

della Salute“ (Gesellschaft für Gesundheit) in Pontederra in Zusammenarbeit mit der

Azienda usl Pisa (Unternehmen für Gesundheitsförderung).

Auslandpraktika

Es liegt uns am Herzen, Volontäre aus unterschiedlichen Kulturen, Mitarbeiter eines

Unternehmens im Rahmen eines Seitenwechsels sowie Auslandpraktikanten an unserem

Projekt teilhaben zu lassen. Sie alle können für eine bestimmte Zeit aktiv in der

Landwirtschaft sowie im ganzen landwirtschaftlichen Betrieb mitwirken und neue,

wertvolle Erfahrungen mitnehmen.

Jugendlichen oder jungen Erwachsenen aus der Schweiz, die ihre berufliche Grundbildung

abgeschlossen haben oder im letzten Lehrjahr sind, bieten wir in Koordination mit der

Organisation Movetia Schweiz die Möglichkeit, neue Arbeits- und Projekterfahrung zu

sammeln - in einer anderen Kultur, mit einer anderen Sprache und anderen Menschen.

 

Seminare zur persönlichen Weiterentwicklung und Kreativität

An einem geschützten Platz mitten auf unserem Landstück gelegen wird es ein

energetischer SkyDom geben zur Nutzung verschiedenster Seminare und workshops im

Bereich Ganzheitliches Heilen, Bewusstseinsförderung, Persönlichkeitsentwicklung,

Meditation, Yoga, uvm.

Ebenso ist es in unserem Sinne, Menschen in ihrer Entwicklung, entsprechend ihrem

Potenzial und ihren besonderen Begabungen zu stärken. In dieser malerischen Gegend

möchten wir ebenso die Möglichkeit bieten, dass sich Menschen künstlerisch zum Ausdruck

bringen können – sei es mit Malen, Gestaltung oder Musik.

 

Lari ist ein Dorf, welches etruskischen Ursprung hat und gehört zur Gemeinde Casciana

Terme Lari, Provinz Pisa in der Toscana. Lari ist ein ruhiger Ort mit historischer

Atmosphäre. Das Castello dei Vicari im Ortskern von Lari hat seinen geschichtlichen

Ursprung bis ins 5. Jh. v. Chr. Von wirtschaftlicher Bedeutung sind in Lari der Kirschanbau

und die angeblich „kleinste Nudelfabrik der Welt“ der Gebrüder Martelli.

 

Um das Auszeit- und Seminarzentrum eingebunden in eine Permakultur und somit in eine

nachhaltige Landwirtschaft zu realisieren, haben die Projektinitianten Céline und Martin

Stocker-Aregger ein geeignetes Landstück in Lari mehrmals besichtigt. Nach vielen

Gesprächen mit den drei Geschwistern der Besitzerfamilie sind sich beide Parteien mit

gegenseitiger Wertschätzung in den Vertragspunkten einig geworden.

Das landwirtschaftliche Grundstück (Azienda Agricola) erstreckt sich über rund 19 ha Land

und wird von der Besitzerfamilie erst zur Pacht und nach drei Jahren zum Kauf angeboten.

Das Land wird seit über 60 Jahren nachhaltig bewirtschaftet und ist seit dem Jahr 2000

Bio-zertifiziert. Es gibt drei Quellen auf dem Grundstück.

Gut geschützt durch Hügel und Felder liegt das Landstück weit weg von unangenehmem

Lärm, jedoch nahe vom historischen Zentrum Lari. Die Projektinitianten gründen eine

Azienda Agricola mit dem Namen „La fonte della vita“ – Die Quelle des Lebens. Sie liegt

ca. 25 km von der Provinzhauptstadt Pisa und 14 km Eingangs FI-PI-LI entfernt und ist

somit gut erschlossen mit den Flughäfen Pisa und Florenz sowie mit der ganzen Toscana

(max. 60 Minuten von allen Provinzhauptstädten der Toscana entfernt).

 

Temporäre Bauten - Naturzimmer

Es ist das Ziel, auf diesem vielseitigen und sehr fruchtbaren Landstück, verschiedene

nachhaltige temporäre Bauten in Form von „SkyDoms“ oder „Trend Houses“ zu errichten –

gemütlich eingerichtete Zimmer/Wohnungen in der Natur.

 

 

Céline Stocker-Aregger

geboren am 7. Juni 1978, wohnhaft in Oberrüti AG, Schweiz

Mutter mit Herz von Noemi (geb. 2004) und Julian (geb. 2009)

ursprünglich gelernte Kauffrau, Personalverantwortliche und Ausbildnerin

heute zertifizierter Entscheidungscoach

in der Begleitung von Einzelpersonen mit eigener Praxis

www.imzeitgeschehen.ch

„Für die Menschen etwas bewegen, dem eigenen Leben Sinn geben“ – diese Worte und das

einzigarte Potenzial in uns Menschen hat mich bereits als Jugendliche begeistert. Als sehr

empathische und achtsame Person forderte mich das Leben immer wieder auf, meine

Erlebnisse zu reflektieren, um meine Betrachtungsweise und meine Wahrnehmung stets

weiter zu entwickeln. Meine Intuition führte mich mehr und mehr auf meinen Weg des

Herzens.

In meiner Arbeit als Auszeit- und Entscheidungscoach fliessen meine persönlichen

obengenannten Erfahrungen und meine sensitive Wahrnehmung authentisch mit ein. Es ist

eine meiner Ressourcen, meine Klienten im Begleiten und im Gespräch da abzuholen, wo

sie in ihrem aktuellen Leben gerade stehen. In diesem unterstützenden Prozess erkennt der

Mensch, wer er wirklich ist und lernt, sein stark ausgeprägtes Leistungsbewusstsein vom

Selbstbewusstsein zu unterscheiden. So wird es ihm möglich sein, die eigenen Bedürfnisse

und Stärken zu sensibilisieren, damit er in seinem Leben wieder mehr Lebensfreude und

Lebensqualität erfahren kann.

Gemeinsam mit anderen Coaches, Therapeuten und Seminarleiter möchte ich unsere

Auszeitgäste in ihrem Entwicklungsprozess nachhaltig begleiten.

Genauso ist es meine Absicht, das Projektteam wertschätzend, ressourcenorientiert und

stärkend zu führen.

Mein Wunsch ist es, Brücken zu bauen und zu verbinden, Mensch sein zu dürfen und

meinen Klienten, Gästen und Mitarbeitenden mit Herzlichkeit zu begegnen.

 

 

Martin Stocker

geboren am 18. Oktober 1974, wohnhaft in Oberrüti AG, Schweiz

genauso Vater mit Herz von Noemi und Julian

ursprünglich gelernter Zimmermann

Weiterbildung als Gestaltungspädagoge, Erwachsenenbildner, Hypnosetherapeut

heute tätig als Biogärtner / Permakultur

Bereits als Kind fühlte ich mich mit der Natur sehr verbunden, verbrachte meine freie Zeit

wenn immer möglich im Garten, im Wald und in den Bächen. Die Natur führt mich auch

heute zu meinem Ursprung zurück.

Nach vielen Berufsjahren im handwerklichen Bereich verspürte ich den tiefen Wunsch,

meinem Leben mehr Sinn zu geben. Im Begleiten und Anleiten von jungen Erwachsenen

sowie von Menschen mit einer psychischen oder körperlichen Beeinträchtigung achte ich

stets auf persönliche Wertschätzung jedes Einzelnen. Etwas mit den Händen erschaffen und

die dadurch verbundene Wahrnehmung über die verschiedenen Sinne, stärkt das Vertrauen

und lässt den Mensch neuen Mut schöpfen. So erfahre ich von meinem Gegenüber immer

wieder eine grosse Zufriedenheit und Dankbarkeit.

Bei meiner aktuellen Tätigkeit in einer Bio-Gärtnerei und im Unterhalt des Parks eines

grossen Seminarzentrums kann ich meine Kreativität harmonisch zur Natur zum Ausdruck

bringen.

Diese Erfahrungen bringe ich in unser Projekt in der Toscana ein. Es liegt mir am Herzen,

die Permakultur in der Landwirtschaft umzusetzen, und derer Nachhaltigkeit in der

Begegnung mit vielen Menschen zu erfahren. So werde ich gemeinsam mit

Permakulturschaffenden natürliche Elemente einbauen, um einen ganz besonderen Ort für

unsere Gäste zu schaffen.

Die Permakultur ist für mich die natürliche Art, Landwirtschaft zu betreiben – sie ist für

mich ein „grosses Ganzes“, um authentisch und bewusst der Erde Sorge zu tragen.

 

 

Externe Berater

Martina Ciancia DINAMOCA. Quality Real Estate in Tuscany, San Miniato

www.dinamicaintoscana.com

Liegenschaftsvermarktung in Italien, hat lange in der

Schweiz gelebt und ist Architektin

Fabrizio Nencioni Notar in Italien, Fucecchio, Provinz Firenze, Toscana

Antonio Ricciardi Geometer in Italien, Pontedera, Provinz Pisa, Toscana

Der Geometer arbeitet gemeinsam mit den Projektinitianten und Martina Cianca zusammen

und involviert nach Bedarf weitere kompetente Fach- und Beratungspersonen wie z. B. der

Geologe oder die Agronomin.

 

Anfrage Finanzierung / Förderung des Projekts

Mit der Förderung des Auszeit-Projekts verfolgen Céline und Martin Stocker-Aregger

ökologische, soziale und gesellschaftliche Zwecke in Kooperation mit der Società Agricola

„La fonte della Vita“ in Lari, Provinz Pisa.

Für die Realisierung von „La fonte della vita“ und diesem besonderen Platz für eine

individuelle nachhaltige Auszeit zum Wohl vieler Menschen, sind die Projektinitianten und

Betreiber auf Spenden angewiesen.  HERZLICHEN DANK für jede Unterstützung.

 

Wir sind auf der Suche nach einem Gönner und Investoren mit Herz, der in erster Linie an

unser Wirken zum Wohle des Menschen glaubt und gleichzeitig erkennt, dass er mit seiner

Bereitschaft der Finanzierung etwas Gutes dieser Welt schenkt.

 

Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Hünenberg mit dem Vermerk: „la fonte della vita“

IBAN CH50 8145 6000 0067 2857 7


 

Céline und Martin Stocker-Aregger

 

[email protected]

mobile: 0041 78 627 35 48


Besuch möglich:
Tierfreundlich:
Primäre Sprache: deutsch

Inserat auf Social Media teilen:

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+ Share on LinkedIn Pin on Pinterest Share on VK
176 views

Nützliche Informationen

  • Bitte beachten, dass dieses Inserat von anderen Nutzern eingestellt wurde und es sich dabei nicht um Inhalte des re:Gaia Connect-Teams handelt. Die Richtigkeit der Inhalt wird nicht garantiert
  • Bitte beachten, dass beim Kontaktieren des Inserenten die eigene E-Mail-Adresse für den Inserenten sichtbar wird
  • Vorsicht bei Abmachungen oder persönlichen Treffen. Immer mit Bedacht und Vorsicht handeln!
  • re:Gaia-Connect ist nicht in der Kommunikation zwischen den Nutzern involviert und übernimmt keine Verantwortung für mögliche Schäden

Relevante Inserate

  • Projekt Simbioses

    Projekt Simbioses 

    Gemeinschafts-Projekte - Sonstige Periana (Andalusien ) 5. April 2019 Tanja Wieland

     Wer ändert die Welt, wenn nicht wir?Denn wenn wir warten, bis sich auf der Weltenbühne etwas Grundlegendes ändert, das uns allen zugute kommt,  können wir vielleicht vergeblich warten. Wir warten nicht, wir tun, un...

  • Urlaub mit Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil in schöner Naturlage im Süden

    Urlaub mit Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil in schöner Naturlage im Süden 

    Gemeinschafts-Projekte - Sonstige 11. März 2019 Martin W.F.L.

    Wenn ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt habt, mit eurem Zelt oder Wohnwagen bzw. Wohnmobil den Urlaub oder eure Auszeit in Sichtweite zum M ittelmeer zu verbringen, an einem Platz der ruhig, strahlungsarm und ursprünglich ist, dann wür...

  • Leben in Harmonie

    Leben in Harmonie 

    Gemeinschafts-Projekte - Sonstige 21. Februar 2019 Kornelia Broniewski

    Hallo,ich möchte es mir zur Lebensaufgabe machen, Menschen, die nach persönlicher Entwicklung und Sinnhaftigkeit streben, zu unterstützen. Mit der Möglichkeit, zurück zum Ursprung, zur Natur und zu sich selbst zu finden. Das ...