Gemeinschaft MD

  • Veröffentlichungsdatum: 28. Dezember 2018
    • Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Germany

 

 

 

Gemeinschaft ist was du draus machst! Wer nicht mehr nur mit seinen Nachbarn nebeneinander her

 

leben, sondern mit anderen zusammen ein Haus bewohnen möchte, wer alles rund um dieses Haus mitentscheiden und mit umsetzen möchte... ist hier richtig. Der Wunsch nach einer gemeinschaftlichen Form des Zusammenlebens eint die Gruppe. Denn gemeinsam können wir verwirklichen, was in einzelnen oder verstreuten Mietwohnungen nur schwer möglich ist. Wir können durch gemeinsame Nutzung Ressourcen und Geld sparen, uns gegenseitig bei großen und kleinen Problemen im Alltag wie bei Krankheit, Kinderbetreuung u.v.m. unterstützen. Und ganz nebenbei sichern wir uns und zukünftigen Mietern bezahlbaren Wohnraum. Wieviel wir getrennt und wieviel gemeinsam machen wollen, müssen wir zusammen regeln.

 

 

 

In unserem Wohnprojekt soll eine Gemeinschaft – unterschiedlichen Alters, Einkommens, unterschiedlicher Herkunft, Bildungswege und sexueller Orientierung und mit Unterstützungsbedarf – ihr Zuhause finden, denn wir sind überzeugt: Vielfalt bereichert! Wichtige Ziele sind stabile und günstige Mietpreise in dauerhaft selbstverwaltetem Wohnraum, ein von gegenseitiger Unterstützung und Teilhabe aller Be- wohnerInnen geprägtes Zusammenleben und das gemeinsame Bemühen um eine ökologische nachhaltige Lebensweise.

 

 

 

Ziel ist, ein solidarisches Miteinander der unter- schiedlichsten Menschen und Lebensformen zu schaffen & uns gegenseitig beim Meistern des All- tags zur Seite zu stehen.

 

Wir wollen bewußt unterschiedliche Wohnformen ermög- lichen: von kleinen Single-Räumen, über verschiedene WGs und kleinen Wohnräumen für Paare bis zu großen Familien-Wohnungen. Jedes Lebensalter findet bei uns seinen angemessenen und geschützten Raum. Unsere Ziele für den Umgang Miteinander wie Freiheit und Offenheit sowie ein hierarchiearmer und wertschätzender Umgang miteinander, müssen nun im Alltag umgesetzt werden.

 

 

 

Jede BewohnerIn soll sich solidarisch einbringen und weiter entwickeln können. Denn Jede/r hat etwas einzubringen. Ob Fachwissen aus dem jeweiligen Beruf, eine Kunstfertigkeit, Geduld, handwerkliches Geschick, Organisationstalent, technisches Know how, einen grünen Daumen, Frohsinn, Kreativität beim Kochen, die Leichtigkeit des Seins, Hobby-Kenntnisse...

 

 

 

 

 

Welches Haus/Objekt?

 

 

 

Das hängt in erster Linie davon ab, wieviele Menschen mitmachen wollen. Brauchen wir ein Objekt für 20 Personen, 50 oder gar für 80 Menschen? Und was wollen die Mitmachenden dort verwirklichen? Auch dies entscheidet über unseren Platzbedarf. Soll es Gewerberäume geben? Einen Garten? Einen Spielplatz? Eine Selbsthilfewerkstatt? Und welche Gemeinschaftsräume wollen wir? Wenn wir genau wissen, was wir benötigen, gehen wir auf die Suche und führen Verhandlungsgespräche. Ist dann ein Objekt gefunden, gilt es

 

die Pläne für das spezielle Haus nebst Grundstück zu konkretisieren. Welche Ideen lassen sich dort wie umsetzen? Oder eben auch nicht oder nur anders als ursprünglich angedacht? Sobald all dies geplant, geprüft und für gut befunden ist, kaufen wir das Objekt mit Hilfe des Mietshäuser Syndikats. Und dann geht es erst richtig los .

 

 

 

Wie läuft das genau ab mit dem Kauf?

 

Für die Realisierung des Hauskaufesmüssen wir zunächst einen Verein gründen. Dort sind alle Mitglied, die gern im Haus wohnen wollen bzw. dann später die Hausbewohner. Wer auszieht scheidet automatisch aus. Der Hausverein entscheidet über alles, was rund um unser Wohnobjekt geschieht. Wer, wenn nicht wir, können schließlich am besten wissen, was saniert werden muss oder wie Gemeinschaftsflächen genutzt werden sollen...

 

Dann gründen wir eine GmbH, welche das Haus kauft. In dieser GmbH existieren zwei GesellschafterInnen: Wir, der Hausverein und das Freiburger Mietshäuser Syndikat. Dieser Wohnpro-jektebund besteht seit über 20 Jahren. In ihm sind bundesweit mehr als einhundertvierzig Hauspro-jekte zusammenge- schlossen. Das Ziel des Verbunds ist es, Wohnraum zu erhalten, den möglichst alle Menschen bezahlen können. Er unterstützt ehren-amtlich Hausprojekte wie unseres bei der Erstellung des Finanzplanes, steht uns beratend bei der Planung, dem Kauf sowie dem Umbau zur Seite & begleitet unseren Hausverein die ersten Jahre solidarisch mit Rat und Tat. Ist unser Projekt dann stabil, geben wir unseren Solidaritätsbeitrag an neue Hausprojekte weiter und helfen weitere Wohnprojekte aufzubauen.

 

Durch die gemeinsame GmbH wird garantiert, dass später kein Weiterverkauf des Hauses erfolgt. Das ist uns wichtig. Nur so ist garantiert, dass das Haus langfristig dem Wohnungsmarkt und damit Spekulationen entzogen bleibt und dadurch dauerhaft im Besitz derer ist, die darin wohnen.

 

Weitere Informationen über das Mietshäuser Syndikat gibt es unter www.syndikat.org.

 

 


Anzahl der Bewohner: im Aufbau
Grundstücksgröße: in Gründung
Primäre Ernährung: Vegetarisch
Selbstversorger / Nahrung: Teilweise
Selbstversorger / Wasser: Nein
Selbstversorger / Strom: Teilweise
Besuch möglich:
Arbeit gegen Wohnen / WWOOF:
Tierfreundlich:
Internet:
Primäre Sprache: deutsch, englisch, esperanto
GPS: ?
Anzahl der Gebäude: ?

Inserat auf Social Media teilen:

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+ Share on LinkedIn Pin on Pinterest Share on VK
179 views

Nützliche Informationen

  • Bitte beachten, dass dieses Inserat von anderen Nutzern eingestellt wurde und es sich dabei nicht um Inhalte des re:Gaia Connect-Teams handelt. Die Richtigkeit der Inhalt wird nicht garantiert
  • Bitte beachten, dass beim Kontaktieren des Inserenten die eigene E-Mail-Adresse für den Inserenten sichtbar wird
  • Vorsicht bei Abmachungen oder persönlichen Treffen. Immer mit Bedacht und Vorsicht handeln!
  • re:Gaia-Connect ist nicht in der Kommunikation zwischen den Nutzern involviert und übernimmt keine Verantwortung für mögliche Schäden

Relevante Inserate

  • Siedlungsidee - Treffen

    Siedlungsidee - Treffen  

    Gemeinschaften 15. Februar 2019 Tom Degen

     Hallo in die Runde, erst mal vielen Dank an die Initiatoren dieser Webseite für Ihre Lebenszeit, die sie für andere Menschen und vor allem für die Heilung dieses Planeten investieren, es ist heutzutage so wichtig, dass wir a...